Alfa Romeo Matta (1952-1954)

 
Die Matta war ein allradgetriebener Geländewagen der Firma Alfa Romeo. Der offizielle Name lautete 1900 M mit den beiden Versionen AR 51 für die militärische und AR 52 für die zivile Ausführung, wobei sich die beiden Modelle jedoch kaum unterschieden. Die Abkürzung AR stand nicht für Alfa Romeo sondern für Autovetture da Ricognizione (deutsch: Spähwagen). Der Name Matta heißt auf italienisch „die Irre“. Dieser Name wurde dem Wagen erst später vom Markt gegeben.

Alfa Romeo MiTo (955) (2008-)

 

Der Alfa Romeo MiTo (intern ZAR 955) ist ein dreitüriger Kleinwagen des italienischen Herstellers Alfa Romeo auf der technischen Basis des Fiat Grande Punto. Er ist unterhalb des Alfa Romeo 147 positioniert, die Auslieferung begann im Juli 2008. In Deutschland ist der MiTo seit September 2008 erhältlich. Der provisorische Name Junior wurde durch eine Internetabstimmung zunächst durch die Bezeichnung Furiosa abgelöst, später entschied sich Alfa Romeo jedoch gegen diesen Namen. MiTo steht nunmehr als Abkürzung für Milano (Mailand, die Stadt mit Firmensitz von Alfa Romeo) und Torino (Turin, Herstellungsort des MiTo und Sitz der Konzernmutter Fiat). Das Wort „mito“ bedeutet außerdem im Italienischen Mythos.

Bburago 15625103 - Alfa Romeo MiTo (Windowbox), 1:24

Alfa Romeo Montreal (1970-1977)

 
Der Alfa Romeo Montreal war ein sportlich-elegantes Sportcoupé, das von 1970 bis 1977 gebaut wurde. Als Designstudie von Marcello Gandini (Chefdesigner bei Bertone) wurde das Auto 1967 auf der Weltausstellung Expo 67 in Montréal erstmals vorgestellt. Aus dem Ausstellungsort resultierte auch der Name des Fahrzeugs.

Alfa Romeo Spider (102) (1958-1961) / Spider (115) (1971-1993) / Spider (916S_) (1994-2005) / Spider (939) (2006-)

 
Der Alfa Romeo Spider ist ein Modell des italienischen Herstellers Alfa Romeo. Der Alfa Romeo Spider der Baureihe 105 bzw. 115 wurde von 1966 bis 1993 hergestellt. Damit ist er eines der am längsten weitgehend unverändert gebauten Cabrios. Die fünfte (1994–2005) wie die sechste Generation (seit 2006) kamen jedoch als völlig neue und eigenständige Entwicklung in die Verkaufsräume.

Das Neue Große Alfa-Spider-Buch

Alfa Romeo SZ (ES30) (1989-1993)

 
Der Alfa Romeo ES 30 war ein Sportwagen, den die italienische Automobilmarke Alfa Romeo als Coupé (Alfa Romeo SZ) und später als Roadster (RZ) in limitierter Stückzahl zwischen 1989 und 1993 herstellte. Die Bezeichnung ES 30 leitet sich von dem Begriff Experimental Sportscar, 3,0 Litre ab. Das Fahrzeug ließ die traditionsreiche Verbindung von Alfa Romeo und der Carrozzeria Zagato wieder aufleben.

Alfa Romeo SZ