Aston Martin DB6 (1965-1970)

Der Aston Martin DB6 ist ein zwischen 1965 und 1970 hergestellter Sportwagen von Aston Martin. Im Vergleich zum DB5 ist er etwas größer und bot neben einer insgesamt aufgewerteten Ausstattung eine verbesserte Aerodynamik.

Aston Martin & Lagonda: Serienmodelle seit 1948

Eine zentrale Änderung zum Vorgänger ist auch die Abkehr von der superleggera Bauweise. Der DB6 wurde konventionell mit einer auf einem Rahmen befestigten Karosserie gefertigt. Drei SU-Vergaser holten aus dem Reihensechszylinder wie beim DB5 210 kW (282 PS). Der zum Ende der Bauzeit produzierte DB6 Mark II hatte einige Gleichteile mit dem 1967 vorgestellten DBS, der mit einem V8-Motor oberhalb angesiedelt war. Als Nachfolger kam schließlich 1972 der auf dem DBS basierende Aston Martin Vantage mit dem bekannten Sechszylindermotor auf den Markt, der jedoch nur bis 1973 gebaut wurde.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aston Martin DB6 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.