Aston Martin DB9 (2004-)

 

Der Aston Martin DB9 ist ein Sportwagen der Marke Aston Martin. Er wird seit 2004 in der Aston-Martin-Manufaktur in Gaydon gebaut. Das Kürzel DB steht für David Brown, dem langjährigen Eigner von Aston Martin. Der DB9 wurde von Ian Callum entworfen, sein Nachfolger Henrik Fisker vollendete ihn.

ASTON MARTIN DB9 DB 9 COUPE GRAU SLATE BLAU BASIS FÜR DBS JAMES BOND 007 DIENSTWAGEN 1/18 MOTORMAX MODELLAUTO MODELL AUTO

Der Aston Martin DB9 ist in zwei Versionen erhältlich, als 2+2-sitziges Coupé und als 2+2-sitziges Cabriolet namens DB9 Volante. Beiden Modellen gemein ist der aus dem Vanquish entnommene V12-Motor, der dort ursprünglich 335 kW (456 PS) leistete. Im Jahr 2007 erschien mit dem Aston Martin DBS ein auf dem DB9 basierender Nachfolger des Modells Vanquish, der die Rolle des neuen Flaggschiffs von Aston Martin übernimmt. Im Sommer 2008 wurde der Motor des DB9 überarbeitet und leistet nun maximal 350 kW (477 PS).

Aston Martin hofft jährlich ca. 5.000 Exemplare des DB9 weltweit absetzen zu können, dies entspricht in etwa den Verkaufszahlen der Mitbewerber Ferrari 430 und Porsche 911 Turbo und würde den Fortbestand der Marke vorerst sichern.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aston Martin DB9 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.