• Brabus CLS

    • Brabus D6 mit 200 kW (272 PS) und 590 Nm für den CLS 320 CDI

    1 SATZ BRABUS MONOBLOCK A W169 W224 W204 W414 ALUFELGEN FELGEN A KLASSE

    • Brabus B7 mit 211 kW (287 PS) und 360 Nm für den CLS 350
    • Brabus 4.0 mit 244 kW (332 PS) und 420 Nm für den CLS 350
    • Brabus B11 mit 247 kW (336 PS) und 487 Nm für den CLS 500 (M 113)
    • Brabus B8 mit 308 kW (419 PS) und 550 Nm für den CLS 500 (M 273)
    • Brabus 6.1 mit 313 kW (426 PS) und 621 Nm für den CLS 500 (M 113)
    • Brabus 6.1 mit 340 kW (462 PS) und 615 Nm für den CLS 500 (M 273)
    • Brabus 6.1 S mit 327 kW (445 PS) und 635 Nm für den CLS 500 (M 113)
    • Brabus K8 mit 390 kW (530 PS) und 775 Nm für den CLS 55 AMG
    • Brabus B 63 S mit 404 kW (550 PS) und 650 Nm für den CLS 63 AMG
    • Brabus Rocket mit 537 kW (730 PS) und 1320 Nm, 1100 Nm elektrisch begrenzt

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Brabus CLS aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.