Brilliance BS2 (2008-)

Der Brilliance BS2 ist ein Pkw-Modell der Kompaktklasse, welches ab Ende 2008 vom chinesischen Hersteller Brilliance China Auto in Europa angeboten werden soll. Es handelt sich dabei um ein 4,18 Meter langes, frontgetriebenes Schrägheckfahrzeug mit fünf Türen. Weltpremiere feierte es auf der Shanghai Auto Show 2007 als Brilliance FRV beziehungsweise Brilliance A1 Concept. In Europa wurde erstmals am 13. September 2007 ein seriennaher Prototyp auf der 62. IAA in Frankfurt am Main vorgestellt. Die Produktion soll Anfang 2008 anlaufen, und für Herbst desselben Jahres ist die Markteinführung geplant. Damit wäre der BS2 neben den Limousinen Brilliance BS4 und BS6 sowie dem Coupé BC3 das vierte nach Europa ausgelieferte Modell des Herstellers.

Falk Straßenatlas Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa 2012/2013

Eine Neuentwicklung von Brilliance ist die Plattform, auf der der BS2 basiert. Die einzige bisher bekanntgegebene Motorisierung stellt ein 1,6-Liter-Ottomotor aus der Lizenzproduktion von Mitsubishi mit 79 kW (108 PS) bei einem Drehmoment von 138 Nm dar. Damit soll der rund 1,3 Tonnen schwere Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h erreichen. Später kommt noch ein selbstentwickelter Common-Rail-Dieselmotor mit ebenfalls 1,6 Litern Hubraum hinzu. Beide Motoren sollen die Abgasnorm Euro-4 erfüllen und sind mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe und einer Vierstufen-Automatik kombinierbar.

Die Serienausstattung des BS2 umfasst neben einer Servolenkung, Leichtmetallfelgen und einem Metalliclack auch Dinge, die in dieser Klasse oft Aufpreis kosten. Dazu gehört die Klimaautomatik, elektrische Fensterheber, eine Einparkhilfe, ein CD-Radio mit Lenkradtasten und ein elektrisch verstellbarer Fahrersitz. Front- und Seitenairbags, Scheibenbremsen mit ABS und Bremskraftverstärker sowie Gurtstraffer und eine elektronische Differentialsperre sollen für Sicherheit sorgen. Ob es ein ESP geben wird, steht noch nicht fest.

Die serienreife Studie fällt durch ihre grüne Lackierung und die ausgestellten Radhäuser auf. Oberhalb der Türgriffe verläuft eine Lichtkante hin zum abfallenden Dach. Die Heckpartie ist rundlich gestaltet und wird von den weit in die Seite reichenden Rückleuchten und einer Chromleiste dominiert. Das Cockpit ist ungewöhnlich, da der obere Teil der Armaturentafel hellblau, der untere hellgrau und das Lenkrad und der Boden schwarz gestaltet sind. Dazu gibt es verschiedene silberne Applikationen am Lenkrad und der Mittelkonsole.

 

 

Als Brilliance Splendor FRV und Brilliance Splendor FSV wird das Modell auch bei der ägyptischen Bavarian Auto Manufacturing Company, einem Unternehmen der deutschen Bayerische Motoren Werke AG, hergestellt. Der FRV stellt den Kleinwagen und wird nur in einer 1,6-Liter-Version hergestellt, der der Euro-III-Abgasnorm entspricht und eine Leistung von 74,2 kW hat. Auch die Maße entsprechen nicht der europäischen Version. So ist der FRV mit einer Länge von 4210 mm, einer Breite von 1755 mm und einer Höhe von 1460 mm ganze 3 cm länger und um 5 mm schmaler als das bei uns verkaufte Modell.

Der FSV dagegen stellt die Stufenheckvariante und ist mit drei verschiedenen Motorisierungen erhältlich. Die Außenmaße des FSV betragen 4510 x 1755 x 1460 mm (Radstand 2580 mm). Die beiden Einsteigermodelle 1.5GL und 1.5GLS werden von einem 1.5 L DOHC 16V VVT mit 75 kW angetrieben. Als Schaltung gibt es ein manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe. Der 1.6GLS, das Topmodell, dagegen wird von einem 79 kW starken 1.6 L SOHC-4 angetrieben. Der Verbrauch auf 100 km wird auf 4,94 Liter angegeben. Als Getriebe setzt BMW bei dieser Version eine 8-Stufen-Steptronic ein. Die Exportmodelle werden im Nahen Osten als Brilliance FSV und Brilliance FRV vertrieben.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Brilliance BS2 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.