Citroen Ami 8 (1969-1978) / Ami Super (1969-1978)

Der Citroën Ami 8 war ein Mittelklassewagen des französischen Automobilherstellers Citroën. Der Ami 8 basierte technisch auf dem Citroën 2CV und wurde von 1969 bis 1978 gefertigt.

Zündkabel für Citroen Ami 6-8 0.6 L auch für LPG / Autogas

Der als Schräghecklimousine und Kombi angebotene Wagen wurde auch unter dem Namen Ami Super vertrieben. Dieses spezielle Modell verfügte im Gegensatz zum Ami 8 über einen Vierzylinderboxer-Motor des Citroën GS.

Im März 1969 wurde der Ami 6 durch den Ami 8 abgelöst. Die Kombivariante des Ami 6 wurde noch einige Monate weiter produziert.

Sein Motor entsprach weitgehend der letzten Version des Ami 6. Ebenso war auch die Fliehkraftkupplung (eine Art Halbautomatik) für den Ami 8 lieferbar. Die skurrile Karosserie des Ami 6 wurde für den Ami 8 geglättet, vereinfacht und verfeinert, gleichzeitig wurde die Rundumsicht verbessert. Statt eines Stufenhecks mit entgegen der Fahrtrichtung geneigter Heckscheibe erhielt der Ami 8 ein Schrägheck. Die Kombiversion wurde als Ami 8 Break bezeichnet.

 

 

Zwischen Frühjahr 1969 und Ende 1978 wurden 800.775 Exemplare des Ami 8 produziert.

Zwischen 1973 und 1976 wurde auch der Ami Super angeboten. Der Wagen war mit einem verstärkten Fahrgestell sowie dem Motor mit 1015 cm³ Hubraum und dem Getriebe des größeren Citroën GS ausgerüstet. Der luftgekühlte Vierzylinder-Boxermotor mit obenliegenden Nockenwellen leistete 54 PS und verhalf dem Ami Super zu bemerkenswerten Fahrleistungen bei niedrigen Verbrauchswerten.

Sehr erfolgreich war der Ami Super nicht; die vom Ami 8 kommenden Aufsteiger strebten eher zum Citroën GS, der zwar teurer war, aber mit der aerodynamischeren Karosserie und der Hydropneumatik mehr als eine Generation moderner war.

Heute (Dezember 2007) sind nur noch wenige „AM3“ (so die offizielle Citroen-Bezeichnung) unterwegs. Davon sind die meisten mit einer 2CV-Karosserie versehen, da sich das Fahrgestell mit seiner deutlich stärkeren Leistung adaptieren lässt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Citroen Ami 8 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.