Citroen SM (1970-1974)

Der Citroën SM ist ein von 1970 bis 1975 gebautes Sportcoupé des französischen Autoherstellers Citroën, das in der Oberklasse angesiedelt ist.

CITROEN SM PROTO RALLY BLAU NR 054 1/18 OTTO MODELS MODELLAUTO MODELL AUTO

Citroen Traction Avant (7C. 11B) (1950-1956)

Traction Avant (deutsch „Vorderradantrieb“) ist die geläufige Bezeichnung für die ersten vorderradangetriebenen Citroën-Serienmodelle 7C, 11B (beide mit Reihenvierzylindermotoren) und 15/6 (mit Reihensechszylindermotor), die zwischen 1934 und 1957 gebaut wurden.

Citroen Traction Avant Limited Edition Premier 1934-1957: A Collection of Articles and Road Tests Covering: Types 7,11 and 15s, Super Modern 12 and ... The Light and Big 15s Plus the Larger Sixes

Citroen Typ H (1947-1981)

Der Citroën Typ H war ein Lieferwagen des französischen Automobilherstellers Citroën. Abhängig von der zulässigen Zuladung wurden verschiedene Typenbezeichnung verwendet (H, HY, HX, HW, HZ und 1600). HY wird häufig als Bezeichnung für alle H-Modelle verwendet. Der Typ H war einer der am weitesten verbreiteten Kleinlaster Frankreichs. Der auffällig mit Wellblech beplankte Wagen befand sich von 1947 bis 1981 im Angebot von Citroën.

H&R Federn CITROEN Berlingo II Typ 7***** ; Baujahr: 03/08>; Tieferlegung um: VA 40mm

Citroen Visa (1978-1991) / Visa Cabrio (1983-1988)

Der Visa war ein Kleinwagen der französischen Marke Citroën, der von 1978 bis 1988 hergestellt wurde. Geplant war dieses Fahrzeug als moderner Nachfolger des 2CV („Ente“).

Bremssattel VL CITROËN VISA - 17 D

Citroen Xantia (X1) (1993-1998) / Xantia (X2) (1998-2003) / Xantia Break (X1) (1995-1998) / Xantia Break (X2) (1998-2003)

Der Xantia ist ein Modell des Autoherstellers Citroën, wurde im Jahr 1993 vorgestellt und ersetzte den Citroën BX. Die Kombiversion Break erweiterte die Palette ab 1995.

Citroen Xantia (ab 1993)