DKW F89 (DKW Meisterklasse F) (1950-1955) / (Meisterklasse Universal) (1951-1955)

 

Der DKW F89 war 1950 der erste PKW der neu gegründeten Auto Union in Westdeutschland und wurde unter dem Namen „Meisterklasse“ verkauft.

 

DKW F89L, Derbi, Modellauto, Fertigmodell, MCW-SC37 1:43

 

Der DKW „Meisterklasse“ übernahm die Karosserie des für 1940 geplanten DKW F9, allerdings mit einem vollkommen aus Stahl gefertigten Rahmen. Die Karosserie war aus Stahlblech. Fahrwerk und Motor stammten vom DKW F8, die Modellbezeichnung spiegelt dies wider: F8-9: Motor vom F8, Karosserie vom F9. Der Wagen zeichnete sich durch einen Luftwiderstandsbeiwert von 0,34 und die in der Fachpresse gelobte hohe Fahrsicherheit, bedingt durch den Frontantrieb, die hydraulischen Duplexbremsen und die hintere Schwebeachse aus.

Der Wagen lief in dem von Rheinmetall-Borsig übernommenen ehemaligen Rüstungswerk II in Düsseldorf-Derendorf vom Band, nachdem die Auto Union ihre in der Sowjetischen Besatzungszone gelegenen Produktionsanlagen verloren hatte.

Im Oktober 1951 folgte ein als F89 U "Universal" bezeichneter Kombi mit in Holz-Stahl-Gemischtbauweise gestaltetem Aufbau, der im März 1953 durch eine Ganzstahlkarosserie ersetzt wurde.

 

 

Bis zum Produktionsende im April 1954 wurden 59.475 Limousinen und 6415 Kombis gebaut. Karmann in Osnabrück fertigte 5010 viersitzige Cabriolets, Hebmüller in Wülfrath in kleinen Stückzahlen zweisitzige Cabriolets und Coupés.

Mit der Technik des F89 entstand auch ein Lieferwagen mit der Bezeichnung F89 L; Details siehe unter DKW-Schnelllaster.

Parallel zum DKW F89 wurde in der DDR am alten Standort der Betriebe der Auto Union in Zwickau, der bis auf den Kühlergrill und den Motor baugleiche IFA F9 in Serie gebaut. Bis 1956 wurden 40 663 Stück produziert. Neben der zweitürigen Limousine wurden Kombis und Cabriolets gefertigt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel DKW F89 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.