Ferrari F50 (1996-1997)

Der F50 ist ein Automodell des italienischen Autoherstellers Ferrari. Er wurde zwischen 1996 und 1997 anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums in einer begrenzten Stückzahl von 349 Fahrzeugen gebaut und nur an ausgewählte Kunden verkauft. Der Neupreis des Fahrzeuges betrug umgerechnet zirka 380.000 €.

Puzzle 500 Teile Ferrari F 50 (RV) 14156 von Ravensburger

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

 

Möglich war es das Hardtop des Fahrzeugs zu entfernen, um das Coupé in ein offenen Zweisitzer zu verwandeln.

Im F50 steckt viel Formel-1-Technik. Die Karosserie besteht aus Kohlefaser-Verbundstoff. Hierdurch wird eine enorme Steifigkeit erreicht. Die Reifen der Dimension 335/30 ZR 18 (Hinten) sitzen auf Felgen aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung, die Radnaben sind aus Titan.

Das Nachfolgemodell des F50 ist der Ferrari Enzo Ferrari, der Vorgänger des F50 ist der Ferrari F40.

 

 

Technische Daten

Der 4,7-Liter-V12-Mittelmotor des F50 leistet 383 kW (520 PS) bei 8500/min und basiert technisch auf dem Formel-1-Motor, welcher bis 1993 von Ferrari verwendet wurde. Gegenüber dem Formel-1-Motor wurde die Höchstdrehzahl des Motors von 15000/min auf 8700/min abgesenkt und der Hubraum vergrößert. Der 12-Zylinder-Motor mit einem Motorblock aus Grauguss ist als V-Motor mit einem Winkel von 65° aufgebaut. Der Motor hat eine Bohrung von 85 mm und einen Hub von 69 mm. Er arbeitet mit einem Verdichtungsverhältnis von 11,3:1. Die aus Leichtmetall geschmiedeten Kolben wurden von der Firma Mahle produziert. Die Pleuel sind aus Titan geschmiedet. Der Motor hat 5 Ventile pro Zylinder (3 Einlass und 2 Auslass). Die Kraftübertragung zur Hinterachse erfolgt über ein manuelles Sechsganggetriebe. Die Bremsanlage ist mit innenbelüfteten Scheibenbremsen ausgerüstet. An der Vorderachse wurden Scheiben mit einem Durchmesser von 355 mm verbaut, an der Hinterachse mit 335 mm. Die Bremsanlage ist vom Hersteller Brembo. Der F50 war ab Werk mit einteiligen Magnesiumfelgen mit Zentralverschluss ausgestattet. An der Vorderachse sind Felgen in der Größe 8,5 x 18 mit Reifen der Größe 245/35 ZR 18 verbaut, an der Hinterachse Felgen in der Größe 13,0 x 18 mit Reifen der Größe 335/30 ZR 18. Ab Werk wurden Reifen von Goodyear und Bridgestone verbaut.

Das Leistungsgewicht beträgt 2,53 kg/PS und ist etwas höher als beim Vorgängermodell F40, aufgrund des schwereren und größeren Motors.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ferrari F50 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.