Drucken
Kategorie: Kia Carens

Der Kia Carens ist ein Pkw-Modell des Automobilherstellers Kia Motors, welcher in Nordamerika unter der Bezeichnung Rondo vermarktet wird. Er wird nunmehr in dritter Generation gebaut und war der ersteKompaktvan des koreanischen Konzerns. Das erste Modell war ab Mitte Dezember 2000 erhältlich. 2002 wurde der Carens überarbeitet und somit zur zweiten Generation. 2006 kam ein erneuter Modellwechsel zur aktuellen Generation. Im Frühjahr 2013 wird die vierte Generation des Carens eingeführt.

Zusatzsteuergerät Kia Carens 2.0 CRDi 140 PS DPF

Carens I (2000–2002)

Die erste Carens-Generation kam im Jahr 2000 auf den Markt und hielt sich nur zwei Jahre lang. Sein 1,8-Liter-Vierzylinder-Benziner leistete 81 kW (110 PS).

Carens II (2002–2006)

Der Carens wurde 2002 stark überarbeitet. Die nunmehr zweite Generation war optisch deutlich moderner als ihr Vorgänger. Der Carens II wurde bis 2006 ohne größere Überarbeitung gebaut.

Keilrippenriemen für KIA CARENS II (FJ)

Carens III (2006–2013)

Die dritte, derzeitige Generation des Kia Carens wurde am 25. Mai 2006 auf dem Salon International del Automovil de Madrid vorgestellt. Das Fahrzeug stellt eine vollständige Neuentwicklung dar und baut auf der Bodengruppe des Kia Magentis auf. In der Produktpalette von Kia ist der Carens zwischen dem neuen Kompaktmodell cee'd und dem größeren Van Kia Carnival eingeordnet. Der Carens ist als Fünfsitzer und als Siebensitzer erhältlich.

Als Triebwerke stehen ein 2,0-Liter-Benziner mit 106 kW (144 PS) und ein 2,0-Liter-Common-Rail-Diesel mit 103 kW (140 PS) zur Verfügung. Der Benziner ist an ein 5-Gang-Schaltgetriebe, der Diesel an ein neu entwickeltes 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. Alternativ dazu ist für beide Aggregate eine Vierstufen-Automatik erhältlich.

Der Ausstattungsumfang des Carens gliedert sich in die vier Varianten LX Basis, LX, EX und EX Top.

Ende 2010 wurde der Kompaktvan einer Modellüberarbeitung unterzogen, was äußerlich an einem neuen Kühlergrill erkennbar ist. Die Motorenpalette wurde zudem überarbeitet. So kommen nun zwei Benziner (1,6- und 2,0-Liter) mit 93 kW (126 PS) bzw. 106 kW (145 PS) und ein 1,6-Liter-Diesel mit 94 kW (128 PS) zum Einsatz.[1]

In den USA heißt das Modell Rondo. Folgende Benzinmotoren werden angeboten:[2]

·        2.4 R4 mit 129 kW (175 PS)

·        2.7 V6 mit 141 kW (192 PS)

 

Carens IV (seit 2013)

Die vierte Generation des Kia Carens feierte auf dem Autosalon Paris 2012 seine Weltpremiere. Der Kompaktvan wird am 16. März 2013 auf den Markt gebracht. Er ist etwa 20 mm kürzer, 15 mm schmaler und um 40 mm flacher als der Vorgänger, wobei der Radstand um 50 mm auf 2,75 m verlängert wurde.

 

 

Der Carens wird zum Marktstart in Europa mit zwei Benzinmotoren und einem Diesel in zwei Leistungsstufen erhältlich sein. Die Benziner haben entweder 1,6 oder 2,0 Liter Hubraum und eine Leistung von 99 kW (135 PS) bzw. 130 kW (177 PS). Der 1,7-Liter-CRDi-Turbodiesel leistet entweder 85 kW (115 PS) oder 100 kW (136 PS). Der Verbrauch sowie die CO2-Emissionen wurden gegenüber dem Vorgänger deutlich gesenkt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kia Carens aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.