Lancia Ardea (1939-1953)

Der Lancia Ardea ist ein Automobil des Herstellers Lancia und wurde von 1939 bis 1953 in einer Stückzahl von 23.000 produziert, neben der Limousine und dem Cabriolet auch eine Langversion als Taxi und in den Nutzfahrzeugvaranten „furgoncini“ und „camioncini“ (der Kombi und der Pick-up). 1948 gab es mit der Panoramica ein Coupé von Zagato auf Ardea-Basis. Der Name Ardea geht auf den gleichnamigen Ort zurück. Preislich war der Ardea über dem Konkurrenzprodukt Fiat 1100 angesiedelt. 1953 wurde das Nachfolgemodell Lancia Appia vorgestellt.

Lancia Ardea 800 Furgoncino, hellgrau/dkl.-grau, 1951, Modellauto, Fertigmodell, Starline 1:43

Italien hatte 1924–1926 von Linksverkehr auf Rechtsverkehr umgestellt, trotzdem produzierte Lancia das Modell Ardea als Linkslenker für Italien. Insgesamt gab es die Ardea in vier Serien, ab der zweiten Serie gab es ein 12V-Bordnetz, ab der dritten ein 5-Gang Getriebe und ab der vierten einen neuen Motorblock aus Aluminium.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lancia Ardea aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.