Der im Frühjahr 1992 vorgestellte Maserati Ghibli II war ein Sportwagen des italienischen Automobilherstellers Maserati. Es war nach dem von Ende 1966 bis Ende 1973 gebauten Ghibli das zweite Modell der Marke, das diesen Namen trug.

Das neue und nur als Coupé erhältliche Fahrzeug war ein Abkömmling der Biturbo-Familie und hatte nichts mit dem klassischen Sportwagen der 1960er-Jahre zu tun.

Vom Ghibli II gab es neben einer Straßenversion auch eine Rennsportversion, die allerdings nur geringe Verbreitung fand.

Zündkerze , Super plus für MASERATI GHIBLI

Der Maserati Ghibli war ein Sportwagen des italienischen Automobilherstellers Maserati, der von 1966 bis 1973 hergestellt wurde. Er erregte durch seine hohen Fahrleistungen, vor allem aber durch seine zumeist als besonders attraktiv empfundene Karosserie hohes Aufsehen und gehört nach Meinung vieler auch heute noch zu den schönsten Sportwagen der Nachkriegszeit. Die Bezeichnung des Autos leitet sich vom Ghibli, einem heißen Wüstenwind der Sahara, ab. Zwischen 1992 und 1997 trug ein weiteres Fahrzeug von Maserati diesen Namen. Dieser neue Ghibli war ein Abkömmling der Biturbo-Familie und hatte mit dem Ghibli der 1960er Jahre nichts zu tun.

Maserati

Der Maserati GranSport ist ein Derivat des bereits seit 2002 erhältlichen Maserati Coupés mit 4,2-Liter-Ferrari-V8. Es handelt sich nicht um ein Sondermodell mit lediglich modifizierter Ausstattung, sondern um eine komplett neue Fahrzeugvariante der Coupé-Baureihe. Der Maserati GranSport war als Konkurrenzmodell zu Porsche 996 GT3 und Ferrari 360 Challenge Stradale angesiedelt.

Luxury Toys Classic Cars

Der Maserati GranTurismo ist ein Coupé des italienischen Autoherstellers Maserati. Obwohl als Nachfolger des 2007 eingestellten Maserati Coupé vorgestellt, ist er technisch ein Ableger der 2003 vorgestellten Limousine Maserati Quattroporte. Auf der IAA 2009 wurde die Cabrio-Version Maserati GranCabrio für 2010 vorgestellt.

Maserati. Sport-, Renn- und Granturismo-Wagen 1926-1991