Ab dem Modelljahr 1975 wurde die Modellpalette des Porsche 911 durch ein weiteres Mitglied erweitert. Der Porsche 930, besser bekannt als Porsche 911 Turbo, wurde ab diesem Zeitpunkt produziert und stellte damit das neue Spitzenmodell von Porsche dar.

Porsche 911 Carrera: Handbuch für die komplette Fahrzeugtechnik (Reparaturanleitungen)

Der Porsche 911 ist der Nachfolger des Porsche 356 und wurde als 901 im September 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main vorgestellt. Die Modellbezeichnung „901“ musste noch vor dem Verkaufsstart geändert werden, da Peugeot sich schon früher die Rechte an sämtlichen dreistelligen Zahlen mit der „0“ in der Mitte als Bezeichnung von Pkw-Modellen gesichert hatte.

Porsche 911: Die technische Dokumentation von 1963 bis 2009

Der Porsche 911 sollte der Nachfolger des Porsche 356 werden. Allerdings endete die Produktion des 356 erst 1965. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden der 911 und der 356 parallel vermarktet. Grund hierfür war der große Preisunterschied zwischen den beiden Fahrzeugen. Damit nach Produktionseinstellung des Porsche 356 auch weniger finanzkräftige Kunden sich weiterhin einen Porsche leisten konnten, wurde eine schwächere Variante des 911, der Porsche 912, auf den Markt gebracht.

Porsche 912 Limited Edition Extra 1965-1976