Der Proton Saga ist ein Kompaktwagen, der vom malaiischen Automobilhersteller Proton seit 1985 gebaut wird. Der Name Saga wurde in einem Preisausschreiben bestimmt, das der ehemalige Soldat Ismail Jaafar gewann[1]. Der Name ist von der Paternostererbse (engl.: Saga; lat.: Abrus Precatorius) abgeleitet, ein in Malaysia vorkommender Hülsenfrüchtler, der weich, zerbrechlich, ölig, leicht entzündlich, aber sehr fruchtbar ist. Und tatsächlich, der Saga 1.3 ist „so stark wie eine Paternostererbse“.

Vogtland VOGTLAND Tieferlegungsfedern fit for Proton Saga Bj. 85-07

Der Proton Satria (auch Proton 300) war eine Schräghecklimousine, die der malayische Automobilhersteller Proton von 1993 bis 2005 baute. Der Nachfolger, intern Satria Replacement Model genannt, wurde als Proton Satria Neo am 16. Juni 2006 vorgestellt. Der Name Satria bedeutet in Sanskrit „Ritter“ und sollte auf die Sportlichkeit des dreitürigen Wagens hinweisen.

Katalysator - PROTON SATRIA - 1.3 - 3/00 - 8/04, einbaufertig !

Der Proton Tiara war ein von 1996 bis 2000 produziertes Pkw-Modell des malaysischen Herstellers Proton. Er war baugleich mit dem Citroën AX, aber nur als Fünftürer erhältlich. Äußerlich entspricht er mit seinen Stoßfängern dem AX GT. Der Tiara war ein Versuch des 1997 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommenen Proton-Vorstandsvorsitzenden Tan Sri Yahaya Ahmad, mehr Eigenständigkeit ausserhalb des Einflusses von Mitsubishi zu gewinnen und die damals moderne Dieselmotortechnik von PSA zu nutzen. Der Tiara wurde nicht exportiert.

Articles on Motor Vehicle Manufacturers of Malaysia, Including: Proton (Carmaker), Proton Tiara, Proton Wira, Proton Waja, Proton Saga, Proton Perdana

Der Proton Waja ist ein Wagen der Unteren Mittelklasse, der vom malaiischen Automobilhersteller Proton gebaut wird. Die viertürige Limousine, die von Proton selbst entworfen wurde, wurde im August 2000 vorgestellt. Damit war der Waja der erste PKW, der in Malaysia konstruiert wurde. Der Name Waja bedeutet „hart“ (wie Stahl) und betont die Stärke des Waja gegenüber früheren Konstruktionen. Grund für diesen Namen war auch die auf dem Heimatmarkt vorherrschende Meinung, dass Proton-Automobile schwächer als andere Marken wären. In Europa wird der Waja als Proton Impian angeboten. Auch dieser Name stammt aus dem Malaiischen und bedeutet im Deutschen „Traum“.

Proton Waja

Der Proton Wira (auch Proton 400) wird seit 1993 vom malayischen Automobilhersteller Proton als viertüriges Stufenheck und fünftüriges Schrägheck gebaut. Der Wira war als neue Alternative zum Saga Iswara, einer überarbeiteten Version von Protons erstem Modell, dem Saga, als Spitzenmodell in der Kompaktklasse, gedacht. Der Saga wurde bis 2008 regelmäßig geringfügig überarbeitet. Dann wurde eine zweite Generation, diesmal als Kleinwagen, herausgebracht.

Windabweiser Regenabweiser PROTON 400 WIRA 93-06 für VORNE