Der Saab 90 war ein Mittelklasse-PKW des schwedischen Herstellers Saab.

Saab 90, 99 and 900 Service and Repair Manual (Haynes Service and Repair Manuals)

Der Saab 90 war das Nachfolgemodell des Saab 99 und wurde von 1984 bis 1987 produziert. Dieser PKW war eine Limousine auf Basis des Saab 99 in Verbindung mit der Heckpartie des Saab 900 Sedan. Gefertigt wurde er ausschließlich im finnischen SAAB -Valmet Werk, wie auch schon der Saab 99 in den letzten Modelljahren (1981 bis 1984).

Der Saab 90 erhielt auch das Standardtriebwerk aus dem 99 mit 2,0 Liter Hubraum und etwa 100 PS beziehungsweise 74 kW, wobei das Aggregat nun aber mit gehärteten Ventilsitzen zur Verwendung von bleifreien Super-Kraftstoff ausgerüstet war. Der Wagen war ausschließlich mit diesem Triebwerk lieferbar, neben einer Metallic-Lackierung und einem manuellen Schiebedach war werksseitig keine weitere Sonderausstattung erhältlich. Der Saab 90 fungierte als Basismodell neben den Modellen 900 und 9000. Die Umbenennung des Modells 99 in 90 bewirkte innerhalb des Modellangebots von Saab eine in sich logische Staffelung der Typbezeichnungen.

 

 

Im Jahr 1986 erhielt der Saab 90 ein leichtes Facelift. Hierbei wurde der Wagen mit modifizierten Stoßdämpfern versehen und erhielt seitliche Blinker an den Kotflügeln. Im Jahre 1987, dem letzten Produktionsjahr, fand ein neuer Vergaser Verwendung, der das Starten des Motors bei Kälte erleichterte. Außerdem erfuhr das Interieur einige Modifikationen.

Von 1984 bis 1987 wurden für den europäischen Markt 25.378 Exemplare produziert, von denen der größte Teil in Skandinavien verblieb. Nach Deutschland gelangten jährlich etwa 200 Autos.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Saab 90 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.