Seat

Seat (Eigenschreibweise: SEAT) ist ein 1950 gegründetes Unternehmen zur Automobilherstellung. Es gehört heute zum deutschen Volkswagen-Konzern. Seat ist einer der größten Personenwagenhersteller in Spanien.

Am 9. Mai 1950 als Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A. („Spanische Gesellschaft für Pkw“) im Industriepark Barcelonas, der Zona Franca gegründet. Kapitalgeber der 600 Millionen Peseten waren zu 51 Prozent das staatliche Industrieinstitut Instituto Nacional de Industria, zu 42 Prozent spanische Banken und zu sieben Prozent Fiat.

Der Fiat 850 war eine kleine Limousine mit Heckmotor und wurde ab 1964 produziert. Er war als etwas größere Ergänzung des Fiat 600 konzipiert und hatte den prinzipiell gleichen Motor, dessen Hubraum allerdings auf 843 cm³ und dessen Leistung auf 34 PS (25 kW) mit Normalbenzin bzw. auf 37 PS (27 kW) mit Superbenzin erhöht wurde. Die Drehrichtung war nun links. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 121 bzw. 126 km/h. Er war keine große technische Neuentwicklung, aber eine konsequente Verbesserung des 600 mit einer moderner geformten Karosserie, erheblich vergrößertem Kofferraum durch Verlegung des Tanks nach hinten und eine umklappbare Rücksitzbanklehne für noch mehr Stauraum. Das Fahrverhalten war auch erheblich verbessert worden und für einen Heckmotorwagen ausgezeichnet.

Bremsscheibe für SEAT 850

Der ab 1968 angebotene Seat 124 ist eine viertürige Mittelklasse-Limousine mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 1197 cm³ Hubraum und 44 kW (60 PS). Es handelt sich dabei, wie auch beim Lada 2101, um einen Lizenzbau des Fiat 124. Daneben gab es noch einen fünftürigen Kombi, der in Spanien Seat 124 5 puertas hieß. Beide Modelle entsprachen bis auf Details ihren zwei Jahre vorher erschienenen italienischen Vorbildern.

Collectors Guide to Diecast Toys and Scale Models