Der Seat 132 ist eine viertürige Stufenheck-Limousine mit Heckantrieb. Ihre Karosserieform entspricht der des Fiat 132, er erschien aber im Mai 1973 in Spanien mit anderen Motoren: Der Seat 132 1600 hat einen 4-Zylinder-Reihenmotor mit 1.592 cm³ und 72 kW / 98 PS, der Seat 132 1800 einen mit 1.756 cm³ Hubraum und 79 kW / 107 PS.

Seat 132

Der Seat 132 Diesel hatte - wie schon der Seat 1500 Diesel 2000 - einen Mercedes-Benz-Motor mit 2 Litern Hubraum und 40 kW / 55 PS (entsprechend dem Mercedes 200 D), später mit 2,2 Litern Hubraum mit 44 kW / 60 PS vom Mercedes 220 D.

Ab 1979 gab es den Seat 132 2000 mit 1.930 cm³ Hubraum und 109 PS / 80 kW.

Als Fiat 1981 auf den neuen Fiat Argenta umstellte, endete auch die Produktion des Seat 132 nach 100.000 Exemplaren.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Seat 132 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.