Drucken
Kategorie: Seat Toledo

Seat Toledo war von 1991 bis 2009 eine Pkw-Modellreihe der unteren Mittelklasse des spanischen Herstellers Seat.

Radnabe vorne beidseitig links/rechts SEAT TOLEDO 1 I 1L; VW CORRADO 53I, GOLF 3 III 1H1 + VARIANT 1H5, PASSAT 35I + VARIANT, VENTO 1H2

Erste Generation (1L)

Nach der Übernahme durch die Volkswagen AG in den 1980er Jahren stellte Seat 1991 den Toledo als eine Limousine der unteren Mittelklasse vor. Dabei handelte es sich um ein 4,33 m langes Fahrzeug mit Stufenheck, jedoch mit einer großen Heckklappe und einem 550 Liter großen Kofferraum, das den Seat Málaga ersetzen sollte.

Die erste Toledo-Modellreihe wurde jeweils zur Hälfte von Seat und VW entwickelt und enthielt Teile des VW Golf II & III (2.0 GTi-Motor, 2E). Die interne Typenbezeichnung für die Modelle von 1991 bis 1999 lautete 1L.

Zum Ende des Jahres 1995 gab es ein innen wie außen überarbeitetes Modell, welches ebenfalls die Typenbezeichnung 1L trug. Die Motorisierung umfasste Motoren vom 1,6 Liter 53 kW (72 PS) bis hin zur Topversion mit 2,0 Liter 16V 110 kW (150 PS). Die komplette Motorenpalette und die Fahrwerktechnik stammte vom VW Golf.

Nachdem die erste Generation des Toledo eingestellt worden war, wurde die Fertigungsstraße nach China verkauft. Dort wurde das Fahrzeug weiter als Chery Fulwin gebaut, bis er 2006 durch einen Nachfolger, den Chery Fulwin 2 abgelöst wurde.
 

Motoren

Benziner

Modell

Motortyp

Hubraum
cm³

Ventile

Leistung
kW (PS) bei
min-1

Drehmoment
Nm bei
min-1

Motorkenn-
buchstabe

Vmax
km/h

Bauzeit

1.6

Vergaser

1595

8

55 (75) / 5200

132 / 2600

EZ / ABN

170

1991

1.6

SPFI[1B 1]

1595

8

53 (72) / 5200

124 / 2750

1F

170

1991–1994

1.6

SPFI

1595

8

55 (75) / 5500

125 / 2600

1F

170

1993–1999

1.6

MPFI[1B 2]

1595

8

74 (100) / 5800

140 / 3500

AFT

188

1996–1999

1.8

SPFI

1781

8

66 (90) / 5250

142 / 3000

RP

182

1991–1994

1.8

SPFI

1781

8

66 (90) / 5500

145 / 2700–2900

ABS / ADZ

182

1994–1999

1.8

MPFI

1781

16

94 (128) / 6000

160 / 4500

PL

202

1991–1995

1.8

MPFI

1781

16

98 (133) / 6100

160 / 4500–5500

KR

208

1991–1999

2.0

MPFI

1984

8

85 (115) / 5400

166 / 3200

2E

196[1B 3]

1991–1995

2.0

MPFI

1984

8

85 (115) / 5400

166 / 2600

AGG

196[1B 3]

1995–1999

2.0

MPFI

1984

16

110 (150) / 6000

180 / 4200–5000

ABF

212

1995–1999

 
  1. ↑SPFI = Single Point Fuel Injection
  2. ↑MPFI = Multi Point Fuel Injection
  3. a b Mit Automatikgetriebe: 192 km/h

Diesel

Modell

Motortyp

Hubraum
cm³

Ventile

Leistung
kW (PS) bei
min-1

Drehmoment
Nm bei
min-1

Motorkenn-
buchstabe

Vmax
km/h

Bauzeit

1.9 D

Saugdiesel

1896

8

47 (64) / 4400

124 / 2000–3000

1Y

165

1995–1996

1.9 D

Saugdiesel

1896

8

50 (68) / 4400

127 / 2200–2600

1Y

165

1991–1995

1.9 SDI

SDI VEP

1896

8

47 (64) / 4200

125 / 2200–2800

AEY

165

1995–1999

1.9 TD

Turbodiesel

1896

8

55 (75) / 4200

150 / 2400–3400

AAZ

171

1991–1996

1.9 TDI

TDI VEP

1896

8

66 (90) / 4000

202 / 1900

1Z

184

1995–1996

1.9 TDI

TDI VEP

1896

8

66 (90) / 4000

210 / 1900

AHU

184

1996–1999

1.9 TDI

TDI VEP

1896

8

81 (110) / 4150

235 / 1900

AFN

194

1997–1999

 

Zweite Generation (1M)

Das Design des Seat Toledo wurde Anfang der 90er Jahre ursprünglich für den Škoda Octavia I von Giugiaro entworfen. Bei der Vorstellung des Modells des Škoda Octavia empfand der damalige tschechische Ministerpräsident Václav Klaus (der tschechische Staat war Mitgesellschafter bei Škoda) das Auto als „zu italienisch“. Ferdinand Piëch, der Vorstandsvorsitzende des VW-Konzerns (als Hauptgesellschafter), folgte dieser Sichtweise, sodass für den Škoda ein neues Außendesign entworfen wurde. Da jedoch bereits die Werkzeuge für die Karosserie produziert wurden, wurde der Giugiaro-Entwurf mit einer neu gezeichneten Front zum Seat Toledo.[2] [3]

1999 startete die Produktion der zweiten Toledo-Generation. Die Karosserie des Toledo besaß nun ein klassisches Stufenheck mit einer kleinen Kofferraumklappe. Ein halbes Jahr später begann die Produktion der Fließheckvariante León. Die interne Typenbezeichnung lautete zu diesem Zeitpunkt 1M.

Der Toledo II war technisch weitgehend baugleich mit dem VW Bora und dem VW Golf sowie mit dem Audi A3 und dem Škoda Octavia I. Die Elektrik und das Interieur orientierten sich am Audi A3. Das Kofferraumvolumen verringerte sich gegenüber dem Vorgänger und betrug 500 Liter.

 

 

Motoren

Benziner

Modell

Zylinder/
Ventile

Hubraum
cm³

Max. Leistung
kW (PS)
bei min-1

Max. Drehmoment
Nm
bei min-1

Motor-
kenn-
buchstabe

Vmax
km/h
[2B 1]

Bauzeit-
raum

1.4 16V[2B 2]

R4/16

1390

55 (75) / 5000

126 / 3800

AHW / AXP / AKQ /
APE / AUA / BCA

170

1999–2004

1.6

R4/8

1595

74 (101) / 5600

145 / 3800

AKL / AEH / APF

188 [184]

1999–2000

1.6 16V

R4/16

1598

77 (105) / 5700

148 / 4500

AUS / AZD / ATN / BCB

192

2000–2004

1.8 20V

R4/20

1781

92 (125) / 6000

170 / 4200

AGN / APG

200 [197]

1999–2003

1.8 20VT

R4/20

1781

132 (180) / 5500

235 / 1950–5000

AUQ

229

2003–2004

2.3 V5

VR5/10

2324

110 (150) / 6000

205 / 3200

AGZ

216

1999–2000

2.3 V5

VR5/20

2324

125 (170) / 6200

225 / 3300

AQN

225

2000–2003

 
  1. ↑In eckigen Klammern [ ] mit Automatikgetriebe
  2. ↑Nicht auf dem deutschen Markt

Diesel

Modell

Zylinder/
Ventile

Hubraum
cm³

Max. Leistung
kW (PS)
bei min-1

Max. Drehmoment
Nm
bei min-1

Motor-
kenn-
buchstabe

Vmax
km/h
[2D 1]

Bauzeit-
raum

1.9 TDI(VEP)

R4/8

1896

66 (90) / 4000

210 / 1900

AGR / ALH

180

1999–2003

1.9 TDI(VEP)

R4/8

1896

81 (110) / 4150

235 / 1900

AHF / ASV

193

1999–2004

1.9 TDI(PD)

R4/8

1896

96 (130) / 4000

310 / 1900

ASZ

205

2003–2004

1.9 TDI(PD)

R4/8

1896

110 (150) / 4000

320 / 1900

ARL

215

2000–2004

 
  1. ↑In eckigen Klammern [ ] mit Automatikgetriebe

Dritte Generation (5P)

Das Kofferraumvolumen der dritten Toledo-Generation beträgt wie beim Vorgängermodell 500 Liter. Mit 1568 mm gewann die Karosserie gegenüber den vorherigen Toledo-Versionen deutlich an Höhe. Aufgrund seines angedeuteten Stufenhecks fällt der Toledo jedoch nicht unter die Rubrik der Kompaktvans. Dieser Kategorie sind in der Modellpalette von Seat der Seat Altea und der Seat Altea XL zugehörig.

In technischer Hinsicht steht der Toledo III auf der VW PQ35 Plattform (ebenso wie der VW Golf VI oder Škoda Octavia II). Ein besonderes Detail des Toledo III sind die wie beim Seat Altea gegenläufig zueinander stehenden Scheibenwischer, die in der Ruhestellung hinter Blenden an den A-Säulen anliegen.

Nach der Modellpflege der Schwestermodelle Leon, Altea und Altea XL wurde die Produktion des Toledo III Mitte 2009 eingestellt.

Motoren

Benziner

Modell

Zylinder/
Ventile

Hubraum
cm³

Max. Leistung
kW (PS)
bei min-1

Max. Drehmoment
Nm
bei min-1

Motor-
kenn-
buchstabe

Vmax
km/h
[3B 1]

Bauzeit-
raum

1.4 [3B 2]

R4/16

1390

63 (86) / 5000

132 / 3800

BXW

169

2006–2009

1.6

R4/8

1595

75 (102) / 5600

148 / 3800

BGU / BSE / BSF

181

2004–2009

1.8 TSI

R4/16

1798

118 (160) / 5000–6200

250 / 1500–4200

BZB

210

2007–2009

2.0 FSI

R4/16

1984

110 (150) / 6000

200 / 3250–4250

BLR / BVY / BVZ

206 [203]

2004–2009

2.0 TFSI [3B 2]

R4/16

1984

147 (200) / 5100–6000

280 / 1800–5000

BWA

220 [220]

2006–2009

 
  1. ↑In eckigen Klammern [ ] mit Automatikgetriebe
  2. a b Nicht auf dem deutschen Markt

Diesel

Modell

Zylinder/
Ventile

Hubraum
cm³

Max. Leistung
kW (PS)
bei min-1

Max. Drehmoment
Nm
bei min-1

Motor-
kenn-
buchstabe

Vmax
km/h
[3D 1]

Bauzeit-
raum

1.9 TDI(PD) [3D 2]

R4/8

1896

77 (105) / 4000

250 / 1900

BJB / BKC / BXE / BLS

183 [183]

2004–2009

2.0 TDI(PD) [3D 3]

R4/16

1968

100 (136) / 4000

320 / 1750–2500

AZV

199 [199]

2004–2007

2.0 TDI(PD) [3D 3]

R4/16

1968

103 (140) / 4000

320 / 1750–2500

BKD

201 [201]

2004–2009

2.0 TDI(PD) [3D 4]

R4/8

1968

103 (140) / 4000

320 / 1750–2500

BMM

201 [201]

2007–2009

2.0 TDI(PD) [3D 4] [3D 5]

R4/16

1968

125 (170) / 4200

350 / 1800–2500

BMN

211

2006–2009

 
  1. ↑In eckigen Klammern [ ] mit Automatikgetriebe
  2. ↑Diese Motor ist auch mit Rußpartikelfilter erhältlich
  3. a b Diese Motor ist nicht mit Rußpartikelfilter erhältlich
  4. a b Diese Motor ist nur mit Rußpartikelfilter erhältlich
  5. ↑Diesen Motor gib es offiziell nur in einigen europäischen Ländern wie Polen, Schweden, Spanien oder Schweiz.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Seat Toledo aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.