Der ab 1968 angebotene Seat 124 ist eine viertürige Mittelklasse-Limousine mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 1197 cm³ Hubraum und 44 kW (60 PS). Es handelt sich dabei, wie auch beim Lada 2101, um einen Lizenzbau des Fiat 124. Daneben gab es noch einen fünftürigen Kombi, der in Spanien Seat 124 5 puertas hieß. Beide Modelle entsprachen bis auf Details ihren zwei Jahre vorher erschienenen italienischen Vorbildern.

Seat 124 1800, No.6, Rally RACE, 1977, Modellauto, Fertigmodell, MCW-SC44 1:43

Der Seat 127 wurde als zwei- und viertüriger Kleinwagen oder dreitürige Kombilimousine (mit großer Heckklappe) seit 1972 in Spanien zunächst als Lizenzfertigung des Fiat 127 nur in der gleichen Karosserieform hergestellt. Ein Jahr später wurde als spanische Besonderheit - wie bei den Modellen 600, 800 und 850 vorher - eine viertürige Variante des Zweitürers auf verlängertem Fahrgestell angeboten. Der entsprechende Fünftürer mit großer Heckklappe wurde erst 1980 nachgeschoben. Die Fahrzeuge waren, wie der Fiat 127, mit einem 4-Zylinder-Reihenmotor mit 903 cm³ Hubraum und einer Leistung von 34,5 kW / 47 PS ausgestattet. Der vorne quer eingebaute Motor leitete seine Kraft über ein 4-Gang-Getriebe an die Vorderräder weiter. Der Seat 127 fuhr bis zu 140 km/h schnell.

Modelos de automóviles por país: Modelos de automóviles de Alemania, Modelos de automóviles de Argentina, Modelos de automóviles de España, Modelos de ... 127, SEAT Ibiza, Ford Taunus, Ford Fairlane

Der Seat 128/3p war ein 3-türiges Kombi-Coupé bzw. Schrägheck-Mittelklassewagen, das Seat von Fiat übernahm und 1977 auf den Markt brachte. Sein 4-Zylinder-Reihenmotor entsprach dem des Seat 1200 / 1430 Sport Coupés und hatte 1197 cm³ oder 1430 cm³ Hubraum und 49 kW / 67 PS oder 56,5 kW / 77 PS. Dies reichte für 160 km/h.

Modelos de automóviles de España: SEAT 127, SEAT Ibiza, SEAT 124, SEAT Toledo, URO VAMTAC, SEAT 850, SEAT 128, Dodge 3700, SEAT 1430, SEAT Alhambra, ... Aníbal, SEAT 133, SEAT Inca, SEAT 1500

Der Seat 131 war eine viertürige Stufenheck-Limousine, bzw. ein fünftüriger Kombi, und wurde in Spanien mit der Karosserie des Fiat 131, aber vom italienischen Original abweichender Motorisierung gebaut: Der Seat 131 L erbte den Motor des Seat 1430 mit 1438 cm³ und 55 kW / 75 PS. Seine Höchstgeschwindigkeit lag bei 155 km/h. Der Seat 131 E erhielt den Motor des Seat 1430 Especial 1600 mit 1592 cm³ und 70 kW / 95 PS. Er fuhr bis zu 170 km/h schnell. Beide Fahrzeuge wurden von 1975 bis 1981 angeboten.

Heckklappendämpfer Gasfeder SEAT 131 Kombi 06/75-12/86