Der Škoda Octavia III ist die dritte Generation des PKW-Modells Škoda Octavia, die seit Februar 2013 erhältlich ist. Der Octavia III beruht auf dem modularen Querbaukasten (MQB). Das Fahrzeug wurde Mitte Dezember im Škoda Muzeum offiziell vorgestellt.

Thule Dachträger / Lastenträger für Skoda Octavia III - 5 Türer Kombi - Baujahr 2008 bis heute - mit normaler (hochstehender) Dachreling - Komplettes Dachträgersystem von THULE abschließbar

Der Škoda Octavia II ist die zweite Generation des Octavia und wurde im April 2004 eingeführt. Er basiert auf der Plattform des Volkswagen Konzerns PQ35, auf der unter anderem auch Audi A3, Seat Leon und Seat Altea sowie VW Golf V, VW Golf Plus und VW Touran aufbauen. preisliste oktavia

So wird's gemacht Bd.142 : Skoda Octavia II ab 6/04

Der Škoda Octavia I wurde ab 1996 gebaut und in den Ausstattungsvarianten LX, GLX und SLX sowie später „Laurin & Klement“ angeboten. Ziel der Entwickler war es, bei einem Aufprall bis 15 km/h die Beschädigung von Hauptteilen (etwa Motorhaube, Heckklappe) zu vermeiden. Der Octavia ist Škodas erstes Auto in der Mittelklasse und basiert wie der VW Golf IV und andere Konzernmodelle auf der Plattform PQ34.

Radioblende Skoda Octavia II ab Bj. 06/04 2-DIN schwarz

Der Škoda Rapid ist ein Coupé vom tschechoslowakischen Fahrzeughersteller AZNP Škoda. Es gab die Modelle Škoda Rapid 130, 135 und 136. Zudem existierten Cabriovarianten. Produziert wurden die Fahrzeuge von 1984 bis 1990 in Kvasiny. Die Version Rapid 135 kostete 88.000 Kčs. Der Vorgänger war der Škoda Garde. Der Rapid hatte einen im Vergleich zum Garde stärkeren Motor, ein geänderte Optik und eine Innenausstattung, die teilweise von Saab stammte. Der 135er und 136er Rapid wurde nur für den Export produziert da in der Tschechoslowakei kein geeigneter Kraftstoff vorhanden war. Man konnte ihn nur durch Parallelimporte erwerben. Designbasis war wie auch beim Vorgänger der Škoda 742 aus dem Jahr 1984. Designer war Giorgio Giugiaro.

Thule 516-2761-02 FixpunktFußsatz (4St.) XT Low