Die Subaru L-Serie (auch Leone, L1800, DL oder GL) ist ein Automobil der Mittelklasse von Subaru. Zum Verkauf in Deutschland von 1984 bis 1993 kamen ausschließlich Modelle mit serienmäßigem Allradantrieb. Für die damalige Zeit besaßen die Fahrzeuge im Vergleich zur Konkurrenz eine herausragende Serienausstattung.

Subaru Serie L - Reparatur-Handbuch - Getriebe und Differential - Original

Der Subaru Libero ist ein fünftüriger Kleinbus, der seit 1984 hergestellt wurde. Er besitzt zwei vorne angeschlagene Türen mit Kurbelfenstern vorne, beidseitig Schiebetüren mit Schiebefenstern hinten und eine oben angeschlagene Heckklappe über die gesamte Innenraumhöhe. Er bietet 6 Sitzplätze bei einer Gesamtlänge von gerade mal 3,42 m. Der Innenraum ist durch Umklappen und/oder Zusammenfalten der Sitzbänke sehr variabel zu gestalten und bei manchen Ausführungen sind die Vordersitze drehbar, sodass der Libero auch als Mini-Wohnmobil oder Transporter mit Ladevolumen bis ca. 1,8 m Länge, 1,2 m Breite und 1,3 m Höhe sehr universell verwendbar ist.

Radlager vorne SUBARU LIBERO Bus (E10, E12) - 1.2 4WD

Der Subaru Outback ist ein Sport Utility Vehicle des japanischen Automobilherstellers Subaru. Er basiert auf dem Subaru Legacy und erschien Ende 1996 als Subaru Legacy Outback in Deutschland, wird aber seit 1999 als eigenständiges Modell aufgeführt. Die Unterschiede zum Legacy liegen in der erhöhten Bodenfreiheit und in der Offroad-Optik. Wie alle anderen Subaru-Modelle hat auch der Outback Allradantrieb. Die Konkurrenten sind der Audi Allroad Quattro und der Volvo XC70, die jedoch etwas höher positioniert sind, was Maße, Leistung und Preise betrifft. In Deutschland wurde bisher ausschließlich die Kombi-Variante angeboten.

Pioneer Radio-Adapterblende Doppel-Din für Subaru Impreza, Forester, Legacy, Outback (ab Bj. 2008)