Die Suzuki SJ-Modelle des japanischen Herstellers Suzuki bildeten eine Baureihe leichter Geländewagen klassischer Auslegung mit Leiterrahmen und Starrachsen, die mit langem oder kurzem Radstand sowie mit offener und geschlossener Karosserie erhältlich war („Cabrio“/„Van“). Alle SJ-Modelle hatten Heckantrieb, einen zuschaltbaren Allradantrieb und eine Geländereduktion sowie eine Kugel-Umlauf-Lenkung ohne Servounterstützung. Bei allen offenen Versionen war die Windschutzscheibe umklappbar.

Suzuki SJ / Samurai / Vitara

Während sämtliche leichten Geländewagen von Suzuki bereits seit 1968 in Japan unter der Bezeichnung Suzuki Jimny angeboten werden, erhielt in Deutschland erst die 1998 vorgestellte dritte Generation als Nachfolger der Suzuki SJ Baureihe diese Handelsbezeichnung.

Suzuki Jimny JA11C JA11V 660cc English Factory Parts Manual 1991-1996

Der Suzuki Ignis (in Japan auch Suzuki Swift SE-Z) ist ein Pkw-Modell des japanischen Automobilherstellers Suzuki, das von 2000 bis 2007 gebaut wurde. Dabei handelt es sich um ein kleines Sport Utility Vehicle, das wahlweise mit Front- oder Allradantrieb erhältlich war. Die zweite Generation wurde in Zusammenarbeit mit Subaru und Holden entwickelt, deshalb wurde der Ignis mit leichten Veränderungen auch als Subaru G3X Justy und in Australien als Holden Cruze angeboten. Von 2001 bis 2006 wurde der Ignis in Japan auch als Chevrolet Cruze vermarktet.

Windabweiser Regenabweiser für SUZUKI IGNIS 00- 5türer für VORNE UND HINTEN