Der Matra Bagheera war ein dreisitziges Sportcoupé des Automobilherstellers Matra Automobiles. simca matra

Car-Cover Satin Black für Talbot Matra Bagheera

Der Bagheera wurde als Nachfolger des Matra 530 von Simca und Matra gemeinsam entwickelt (deswegen vermarktet als Matra Simca Bagheera) und zum 24h-Rennen in Le Mans 1973 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das flache Sportcoupé mit drei Sitzen in einer Reihe, Klappscheinwerfern und Mittelmotor wurde mit der Antriebseinheit und Vorderachse des Simca 1100Ti ausgerüstet. Das Grundkonzept des Wagens bestand weiterhin aus einem Chassis mit Kunststoffbeplankung.

Da PSA Peugeot Citroën die europäischen Marken des US-amerikanischen Mutterkonzerns Chrysler im Sommer des Jahres 1978 aufgekauft hatte, wurde das Modell ab 1979 durch den neuen Eigentümer als Talbot Matra Bagheera weitervertrieben. Die Bauzeit des Bagheera unterteilt sich in 2 Serien - die Serie-1 bis inkl. Modell 1976 und die Serie-2 ab Modell 1977. Der Bagheera wurde fortlaufend weiterentwickelt und so gibt es unzählige, baujahrabhängige Detailunterschiede.

Die Produktion des Bagheera lief 1980 nach einer Gesamtherstellung von ca. 47.802 Exemplaren aus; auf dem Pariser Salon wurde im selben Jahr das Nachfolgemodell Talbot Matra Murena vorgestellt.

Modelle

Serie-1

  • Bagheera Typ 1, einfache Ausstattung mit Stoffsitzen, ungetönten Scheiben, Stahlfelgen, 1294 cm³ und 84 PS.

  • Bagheera Typ 2, gehobene Ausstattung mit aufwendigeren Stoffsitzen, getönten Scheiben, Alufelgen, Zeituhr, 1294 cm³ und 84 PS.

  • Bagheera S, Ausstattung mit Tweed-Stoffen, getönten Scheiben, Alufelgen, Zeituhr, eFH, Leselampe, optionalem Faltdach, 1442 cm³ und 90 PS.

  • Bagheera Courrèges, spezifische vom Modedesigner André Courrèges entworfene Version in mattweißer Lackierung, mit Kunstledersitzen, spezifischen Teppichen und anderen Details, 1294 cm³ und 84 PS (Modelljahr 1975) bzw. 1442 cm³ und 90 PS (Modelljahr 1976)

  • Der auf der Serie-1 basierende Bagheera U8 mit 2 Vierzylindermotoren in U-Form verblockt (160 PS/238 km/h) blieb nur ein Prototyp.

Serie-2

  • Bagheera N, einfache Ausstattung mit Schottenkaro-Stoffen, Stahlfelgen, optionalem Faltdach, 1294 cm³, 84 PS (bis Modell 1978) bzw. 1442 cm³, 85 PS (Version N2 ab Modell 1979).

  • Bagheera S, Ausstattung mit Tweed-Stoffen, getönten Scheiben, Alufelgen, Zeituhr, eFH, Leselampe, optionalem Faltdach, 1442 cm³ und 90 PS.

  • Bagheera Courrèges, spezifische vom Modedesigner André Courrèges entworfene Version in mattweißer Lackierung, mit Kunstledersitzen, spezifischen Teppichen und anderen Details, 1442 cm³ und 90 PS.

  • Bagheera X, luxuriöse Ausstattung mit Velourssitzen, Digitaluhr, Heckscheibenwischer, optionalem Faltdach, 1442 cm³ und 90 PS, löste ab dem Modelljahr 1978 die Ausstattung Courrèges ab.

  • Bagheera Jubilé, luxuriöse Ausstattung mit Velourssitzen, Digitaluhr, Heckscheibenwischer, serienmässigem Faltdach, 1442 cm³ und 90 PS

 

 

Datenblatt Talbot-Matra Bagheera

Bagheera:

Typ 1+2, N, Courrèges '75

N2, S, X, Courrèges, Jubilé

Motor: 

4-Zylinder-Reihenmotor (Viertakt), als Mittelmotor quer vor der Hinterachse

Hubraum: 

1294 cm³

1442 cm³

Bohrung x Hub: 

76,7 x 70 mm

76,7 x 78 mm

Leistung bei 1/min: 

62 kW (84 PS) bei 6200
62 kW (84 PS) bei 6000 (ab Modell 76)

66 kW (90 PS) bei 5800
63 kW (85 PS) bei 5800 (Version N2)

Max. Drehmoment bei 1/min: 

105 Nm bei 4000
110 Nm bei 3200 (ab Modell 76)

122 Nm bei 3000
123 Nm bei 3200 (Version N2)

Verdichtung: 

9,8:1 bzw. 9,5:1 (ab Modell 76)

9,5:1

Gemischaufbereitung: 

2x Fallstrom-Doppelvergaser Weber 36DCNF bzw. 1x Weber 36DCNVA (Version N2)

Ventilsteuerung: 

Hängende Ventile (seitliche Nockenwelle, Kette), Leichtmetall-Zylinderkopf

Kühlung: 

Wasserkühlung

Getriebe: 

4-Gang-Getriebe
Hinterradantrieb, verschiedene Übersetzungen je nach Modell und Zielmarkt

Radaufhängung vorn: 

Einzelradaufhängung, doppelte Dreiecklenker, Längstorsionsstabfedern, Stabilisator

Radaufhängung hinten: 

Einzelradaufhängung, Längslenker, Quertorsionsstabfedern, Stabilisator

Karosserie: 

Stahlblech-Chassis mit aufgeklebter/aufgenieteter GFK-Beplankung

Spurweite vorn/hinten: 

1400/1460 mm

Radstand: 

2370 mm

Länge: 

bis '76: 3974 mm; ab '76: 4010 mm

Breite: 

bis '76: 1734 mm; ab '76: 1737 mm

Höhe: 

bis '76: 1175 mm; ab '76: 1220 mm

Leergewicht: 

980 kg

1015 kg

Höchstgeschwindigkeit: 

185 km/h

185 km/h

0-100 km/h: 

12 s

12,5 s

Verbrauch (Liter/100 km): 

8,2 S

8,6 S

Preis: 

DM 17.834 (02/79)
Courrèges: FF 40.540 (01/76)

DM 19.084 (S, 02/79)
DM 21.084 (X, 02/79)

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Talbot Matra Bagheera aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.