Der TVR Tuscan V6 war ein zweisitziges Sportcoupé, das TVR in Blackpool (England) von 1969 bis 1971 herstellte.

Tvr Tuscan (1967)

Die TVR M-Serie war ein zweisitziges Sportcoupé, das TVR in Blackpool (England) von 1972 bis 1979 als Nachfolger des Vixen herstellte. Ab 1976 gab es auch ansonsten baugleiche Kombicoupés mit großer Heckklappe unter dem Namen TVR Taimar. 1980 wurden M-Serie und Taimar vom TVR Tasmin in der neuen, modernen Keilform abgelöst.

Tvr: The Complete Story (Crowood AutoClassic)

Der TVR 3000S ist ein offener, handgefertigter Sportwagen, der in den Jahren 1978 und 1979 von TVR in Blackpool (England) hergestellt wurde. Dieser Wagen war der letzte der TVR M-Serie und wurde nach seinem Produktionsende vom Tasmin 280i ersetzt. Der Preis der letzten 3000S lag bei £ 8.730, insgesamt entstanden 258 Exemplare[1]. 67 davon waren linksgelenkt[2].

Articles on Ford Engines, Including: Ford Fe Engine, Ford 385 Engine, Ford Kent Engine, Ford Duratec Engine, Ford Zetec Engine, List of Ford Engines,

Der TVR Tasmin oder TVR 280i war ein Sportwagen, den TVR in Blackpool (England) von 1981 bis 1988 herstellte. Wie bei allen TVR war der Antrieb in einen Stahlrohrrahmen eingebaut, der aber länger und steifer war als der der M-Serie. Die meisten Antriebsteile stammen von zeitgenössischen Ford. Radaufhängung und Lenkung kamen vom Ford Cortina, lediglich die hinteren Querlenker waren eine TVR-Konstruktion. Die gleichen Getriebe wie beim Ford Cortina oder Ford Sierra kamen zum Einsatz. Es gab rundum Scheibenbremsen, die vorderen vom Ford Granada. Der Motor wurde von Ford-Köln zugeliefert, ein 2,8 l-V6 mit Bosch-Einspritzanlage, der 150-160 bhp (110-118 kW) lieferte. Erstmals bei TVR gab es auf Wunsch auch ein Automatikgetriebe. Das Styling entwarf Oliver Winterbottom, der vorher schon den Lotus Elite S2 gezeichnet hatte.

softgarage rot TVR Tasmin 200i 280i Faltgarage Carcover