Der Vauxhall Cresta wurde im Oktober 1954 als Luxusvariante des Vauxhall Velox eingeführt. 1957 wurde das Modell E durch den PA ersetzt, einem hochmodernen Wagen der späten 1950er-Jahre, der allerdings nicht ausreichend luxuriös war, dass diejenigen, die sich selbst zur Elite der britischen Gesellschaft zählten, ihn gefahren hätten. Rockstars konnten ihn fahren, Rechtsanwälte und Ärzte niemals. Die Ironie des Schicksals wollte es, dass Königin Elisabeth II. tatsächlich viele Jahre lang eine Kombiausführungen dieses Wagens nutzte.

Vauxhall Cresta, pink, Modellauto, Fertigmodell, Oxford 1:76