Der Opel Ascona B ist eine Mittelklasse-Limousine der Adam Opel AG, Rüsselsheim und kam im September 1975 auf den Markt. Der Nachfolger des ab November 1970 gebauten Ascona A war der letzte Ascona mit konventionellem Hinterradantrieb und hatte die gleiche Technik wie das zur selben Zeit präsentierte Coupé Opel Manta B.

Die zwei- oder viertürige Limousine wurde in Bochum und Antwerpen hergestellt, eine Kombiversion („Caravan") wie beim Ascona A gab es nicht. In Großbritannien wurde der Typ als Rechtslenker mit einer dem Manta B gleichenden Frontpartie unter dem Namen Vauxhall Cavalier angeboten. In Südafrika war das Modell als Chevrolet Ascona bzw. Chevrolet Chevair auf dem Markt.

Zündleitung für VAUXHALL CAVALIER Mk II

Der Vauxhall Corsavan ist ein Lieferwagen auf Basis eines Kleinwagens des Autoherstellers Vauxhall Motors. Das Basismodell ist der Vauxhall Corsa, dessen Basis ist wiederum der Opel Corsa. Es gibt zwei Generationen des Corsavans.[1] Das Aussehen ähnelt einem Coupé.

Steuerkette für VAUXHALL CORSAVAN Mk III (C)

Der Corsa ist ein von General Motors (GM) gebauter Kleinwagen der Marke Opel, von dem es seit 1982 bis heute vier Baureihen gibt, die Corsa A bis Corsa D genannt werden. Der Corsa C beruht auf der GM-Gamma-Plattform, der Corsa D auf der Punto3-ZFA199/GM-SCCS-Plattform. Die nächste Corsa-Baureihe wird voraussichtlich 2014 erscheinen.

Vauxhall Corsa (93-97) Service and Repair Manual (Haynes Service and Repair Manuals)