Volvo

Die Volvo Personvagnar AB, oder in englischsprachigen Artikeln zumeist als Volvo Car Corporation übersetzt, ist ein schwedischer Automobilhersteller. Volvo Personvagnar stellte ursprünglich ein Kerngeschäft des Konzerns Volvo dar, wurde jedoch 1999 von diesem an Ford verkauft. Der Pkw-Hersteller und sein ehemaliger Mutterkonzern arbeiten seitdem, abgesehen von verschiedenen Sponsoringaktivitäten und der gemeinsamen Nutzung der Marke, welche über die Volvo Trade Mark Holding (siehe Hauptartikel Volvo) verwaltet wird, komplett voneinander getrennt, haben jedoch ihren jeweiligen Stammsitz nach wie vor auf demselben Gelände in Göteborg. volvo black edition

Am 28. März 2010 gab der US-amerikanische Automobilkonzern Ford, wie im Dezember 2009 angekündigt,[1] den Verkauf der Volvo Car Corporation an den chinesischen Fahrzeugkonzern Geely International Corporation bekannt.[2]

Am 15. Juli 2010 wurde Li Shufu, Besitzer und Chairman von Geely, zum Vorsitzenden des Volvo Verwaltungsrates ernannt. Präsident und CEO der Volvo Car Corporation ist seit Oktober 2012 Håkan Samuelsson.

Die Volvo Group (vom lateinischen volvo: „ich rolle“) ist ein schwedischer Nutzfahrzeug-Konzern. Volvo wurde 1927 als Pkw-Hersteller gegründet, verkaufte den Personenwagen-Geschäftsbereich Volvo Car Corporation jedoch 1999 an Ford. Zeitgleich wurden die Marke Volvo und das Markenzeichen auf die Volvo Trade Mark Holding übertragen; sie werden von Volvo Group und Volvo Car Corporation gemeinsam genutzt.

Heute produziert die Volvo Group Omnibusse und Fahrwerke der Marken Volvo, Prevost, Nova Bus und MASA (Volvo Buses), Lastkraftwagen der Marken Volvo (Volvo Trucks), Renault, Mack und Nissan sowieBaumaschinen.