Der Wartburg 313 war ein PKW des Automobilwerks Eisenach, der von 1957 bis 1960 hergestellt wurde. Dieser auch als Wartburg Sport bezeichnete 2+2 sitzige Roadster basierte auf dem Wartburg 311. Mit scheinbar langer Motorhaube und angedeuteten seitlichen Entlüftungsschlitzen hob er sich deutlich von gewöhnlichen Wartburg 311 ab. Das Fahrzeug sorgte äußerlich für Aufsehen und zählt gestalterisch neben Porsche 356, Mercedes 300 SL und BMW 507 zu den schönsten deutschen Sportwagen der 1950er Jahre. Die Motorleistung fiel im Vergleich zu diesen Fahrzeugen allerdings bescheiden aus - sie wurde von den 37 PS der Wartburg-Normalausführung auf 50 PS erhöht, womit der Wagen eine Spitze von 140 km/h erreichte. Der Wartburg 313 markierte den Höhepunkt möglicher Variantenvielfalt in der damaligen Wartburg-Palette. Er wurde mit abnehmbaren Hardtop (HT) oder mit Faltverdeck geliefert. Letztere Ausführung war ein echter 2-Sitzer. Hergestellt wurde das Fahrzeug zunächst in Eisenach, später im Karosseriewerk Dresden. Insgesamt wurden 469 Einheiten produziert, 143 gingen in den Export, acht Exemplare sogar in die USA.

iST MODELS Wartburg 313 Sport - 1:43