Audi 100 C4 (4A) (1990-1994) / 100 Avant (4A) (1990-1994)

Der Audi 100 C4 (1990 bis 1994) ist eine Limousine der oberen Mittelklasse von Audi. audi 100 c4 manual

Audi 100, Freiwillige Feuerwehr Ingolstadt, Modellauto, Fertigmodell, Wiking 1:87

Der Nachfolger des Audi 100 C3, der C4 (intern C4 4A), wurde 1990 auf den Markt gebracht. Erstmals wurde ein neuentwickelter V6-Motor mit 2,8 Litern Hubraum und 128 kW (174 PS) angeboten, 1992 kam eine kleinere Version mit 2,6 Litern und einer Motorleistung von 110 kW (150 PS) hinzu. Anders als beim Vorgänger, dem C3, ist der 5-Zylinder-Saugmotor im C4 mit 133 statt 136 PS angegeben, was auf die Umstellung der Berechnungsnorm für die Leistung von Verbrennungsmotoren zurückzuführen ist.

Als sportliches Modell gab es den S4 wahlweise mit dem aus dem Audi 200 bekannten 2,2 Liter 20V-Fünfzylinder Turbomotor (169 kW) oder dem aus dem Audi V8 übernommenen 4,2 Liter V8.

 

 

Bei den Dieselmotoren kamen ein konventioneller 2,4 l Saugdiesel mit 60 kW (82 PS) und ein modifizierter 2,5 l TDI mit 85 kW (115 PS) zum Einsatz, die bereits über Katalysatoren verfügten.

Die Kombivariante „Avant“ verfügte nun durch einen geänderten Heckbereich über mehr Ladevolumen. Die stark geneigten Seitenscheiben, welche im C3 noch zu einer beschleunigten Aufheizung des Innenraums geführt hatten, wurden nun wieder steiler ausgeführt. Bedeutsam am C4 ist, zu den Premium-Mitbewerbern BMW 5er und Mercedes E-Klasse voll aufgeschlossen zu haben, während sich etablierte Konkurrenten der oberen Mittelklasse vom Markt zurückziehen mussten (Ford Scorpio, Opel Omega, Fiat Croma).

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Audi 100 C4 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.