Drucken
Kategorie: Citroen LN/LNA

Citroen LN / LNA (1976-1986)

Der Citroën LN (später LNA) war ein Kleinwagen der Marke Citroën des PSA-Konzerns und basierte auf der dreitürigen Version des Peugeot 104. Er wurde 1976 vorgestellt und bis 1986 gebaut. Der LNA wurde durch den Citroën AX abgelöst.

Sitzbezug Schonbezug ELEGANCE grau Citroen AX BX ZX Saxo Visa LN Xantia C3 C4 XM Xsara II Xsara -Break

Der Peugeot 104Z war die Basis des LN, und auch für den etwas anders gestalteten Talbot Samba. Angetrieben wurde der LN anfangs von dem aus der Dyane bekannten luftgekühlten Boxermotor. Beim Erscheinen wurde kritisiert, dass die fast baugleiche Übernahme des eher konservativen Peugeot-Modells das bisher als extravagant empfundene Image der Marke Citroën – die kurz vorher von Peugeot übernommen worden war – verwässern würde.

Ab November 1978 wurde der Name von LN in LNA geändert. Beide Namen waren - wie damals bei Citroën üblich - lautmalerisch. So klingt LN im Französischen wie Hélène und LNA wie Hélèna.

 

 

Wegen seiner kurzen Karosserie erhielt der LN im deutschsprachigen Raum denselben Spitznamen wie die kleingewachsene Sängerin Édith Piaf: „Spatz von Paris“.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Citroen LN/LNA aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.