Ford Consul Classic (315) (1961-1963)

Der Ford Consul Classic oder Ford Consul 315 (die Export-Version) war ein Mittelklasse-PKW den Ford England von 1961 bis 1963 fertigte. Der Motorencode war 109E oder 116E.

Dichtung für Tankgeber FORD CONSUL + COUPE + TURNIER; FORD COURIER KASTEN F3L, F5L; FORD ESCORT 81 EXPRESS; FORD 86 EXPRESS; FORD ESCORT 91 EXPRESS; FORD ESCORT 95 EXPRESS; FORD ESCORT CLASSIC + TURNIER; FORD ESCORT 3 III + CABRIOLET + KOMBI; FORD ESCORT 4 IV + CABRIOLET + KOMBI; FORD ESCORT 5 V + CABRIOLET + KOMBI; FORD ESCORT 6 VI + CABRIOLET + KOMBI + STUFENHECK; FORD ESCORT 7 VII + CABRIOLET + KOMBI + STUFENHECK; FORD FIESTA 1 I; FORD FIESTA 3 III; FORD FIESTA 4 IV; FORD FIESTA KASTEN WFVT

Der Wagen ähnelte im Erscheinungsbild dem populäreren Ford Anglia, da er die gleiche gegen die Fahrtrichtung geneigte Heckscheibe besaß. Allerdings unterschieden sich die Fahrzeuge an Front und Heck (Der Consul Classic hatte Doppelscheinwerfer). Auch mechanisch entsprach der Consul Classic dem Anglia, wobei er geringfügig größere Motoren mit 1.340 cm³, bzw. 1.498 cm³, vom Typ Ford-Kent besaß. Die Fahrzeuge hatten Scheibenbremsen vorne und ein voll synchronisiertes Vierganggetriebe (in der 1,5 l – Version). Die Vorderräder waren an McPherson-Federbeinen unabhängig aufgehängt, während die hintere Antriebsachse an Halbelliptikfedern hing.

Auf dem Consul Classic (315) basierte auch das Hardtop-Coupé Consul Capri (335).

Als der Consul Classic 1963 durch den Ford Corsair ersetzt wurde, waren 111.225 Exemplare entstanden.

 

 

Zusätzlich waren 17 Kombiumbauten beim Ford-Händler “Hughes Limited” in Nairobi in Kenia entstanden. Eines dieser Fahrzeuge wurde nach Großbritannien eingeführt und existiert bis heute im Südosten Englands.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ford Consul Classic aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.