Ford Kuga (2008-)

Der Ford Kuga ist ein Sport Utility Vehicle des US-amerikanischen Automobilherstellers Ford, das 2007 auf der Frankfurter IAA als seriennahe Studie debütierte. 2008 wurde auf dem Genfer Autosalon das Serienmodell vorgestellt. Das Kinetic-Design orientiert sich am Ford Iosis X-Konzeptfahrzeug aus dem Jahr 2006. Produziert wird der auf dem Ford Focus/C-MAX basierende Wagen seit Februar 2008 im saarländischen Ford-Werk in Saarlouis. Ab 2012 soll der Wagen als Mazda CX-5 in Japan, den USA und Kanada angeboten werden.

Ladekantenschutz "SILBER" Ford KUGA ab 03.2008

Motor und Antrieb

Der Kuga war bei seiner Markteinführung ausschließlich mit dem aus der Kooperation mit Peugeot stammenden 2,0-Liter-Duratorq-TDCi-Turbodiesel mit Common-Rail-Technik motorisiert, der bereits seit 2003 im Ford C-MAX und weiteren Ford-Modellen sowie im Volvo S40/V50 verwendet wird. Dieser hat eine Leistung von 100 kW (136 PS) bei 4000/min und ein Drehmoment von 320 Nm (mit Overboost 340 Nm) bei 2000/min.

Der 1573 kg schwere Wagen hat serienmäßig ein Sechsgang-Getriebe und wahlweise Front- oder Allradantrieb (4x4 mit elektronisch geregelter Kraftverteilung, 40 kg Mehrgewicht). Die Allradvariante kostet 2000 € Aufpreis. Der durchschnittliche Verbrauch (kombiniert) liegt laut Werksangabe bei 6,1 Liter Diesel pro 100 km (Frontantrieb, Version 2x4) und bei 6,4 Liter (Allradantrieb 4x4). Der zugehörige CO2-Ausstoß beträgt 159–169 g/km (Euro 4 mit Partikelfilter). Bei einem Test des Kuga 4x4 (AutoBild Nr. 22/2008) verbrauchte der Wagen auf 100 km 7,5 Liter. Die Höchstgeschwindigkeit des 2x4 beträgt 182 km/h (180 km/h; Allradantrieb 4x4); die Beschleunigung 0–100 km/h erfolgt in 10,6 Sekunden (4x4; 10,7 Sekunden).

Seit Ende 2008 ist zusätzlich ein 2,5-Liter-Benzinmotor für den Kuga erhältlich. Bei diesem Motor handelt es sich um eine gedrosselte Variante des Duratec Fünfzylinder-Turbo-Motors, der in den Modellen Focus, S-MAX und Mondeo verwendet wird. Er leistet im Kuga 147 kW (200 PS) bei 6500/min und hat ein Drehmoment von 320 Nm bei 1600/min. Wahlweise ist bei diesem Motor ein 5-Gang-Automatikgetriebe erhältlich. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt laut Werksangabe 210 km/h bei einer Beschleunigung von 0-100 km/h in 8,2 s.

 

 

Im März 2010 wird der 2.0 TDCi-Motor mit 100 kW durch einen 2.0 TDCi-Motor in zwei Leistungsstufen ersetzt: Der kleinere hat 103 kW (140 PS), der größere 120 kW (163 PS). Beide Motoren gibt es alternativ auch mit dem neuen Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Der Benzinmotor bleibt unverändert.

Ausstattungen

Die beiden Ausstattungsvarianten Trend und Titanium verfügen serienmäßig über ESP, ABS mit EBD und ein Überschlagpräventionssystem (ARM – Anti Rollover Mitigation). Beide Ausführungen haben eine zweigeteilte Heckklappe als Zugang zu dem 410 bis 1405 Liter großen Kofferraum, Nebelscheinwerfer und vier elektrische Fensterheber. Die Titanium-Ausstattung für 2000 € Aufpreis enthält zusätzlich unter anderem eine Geschwindigkeitsregelanlage, statt der serienmäßigen Klimaanlage eine solche mit automatischer Temperaturregelung getrennt für Fahrer und Beifahrer, Scheibenwischer mit Regensensor und 17 Zoll-Leichtmetallräder. Als Sonderausstattungen sind ferner eine beheizte Frontscheibe, ein Panorama-Glasdach, eine Standheizung und ein Navigationssystem von Ford (DVD mit 7 Zoll-Farbbildschirm), alternativ von Blaupunkt (TravelPilot mit 5 Zoll-Farbbildschirm) lieferbar. Gegen Aufpreis ist ein Notrad statt des Reifenreparatursets vorhanden.

Kuriosität

Von 1998 bis 2002 entwickelte und vermarktete Ford das von Mercury in Auftrag gegebene Sportcoupé Ford Cougar. Der Grund für die Namensgleichheit zwischen Cougar und Kuga in der Aussprache ist nicht bekannt.

Auf Slowenisch und im serbokroatischen Sprachraum bedeutet Kuga Pest.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ford Kuga aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.