Honda Acty (1977-1988)

Honda Acty ist der Name einer Reihe Microvans des japanischen Autohersteller Honda, die überwiegend für den Binnemarkt bestimmt sind. Sie werden in Japan als Kei-Car eingestuft, das heißt als Autos mit geringem Gesamtgewicht und sehr kleinem Hubraum. Die Ausstattung des Honda Acty ist eher spartanisch, die möglichen Aufbauvarianten aber vielfältig als Pritsche, Kastenwagen, Lieferwagen oder Mini-Bus.

Honda Acty

Modell- und Motorenübersicht

1. Generation 1977 bis 1988

Durch die japanische Regierung neu festgelegte technische Rahmenbedingungen für die Kei-Cars, war einen Neukonstruktion des seit 1967 gebauten und luftgekühlten TN überfällig.

Es erschien 1977 der Acty mit wassergekühltem Motor. Das Konzept des liegenden Mittelmotors vor der Hinterachse wurde vom Honda TN übernommen. Der neu entwickelte 2-Zylinder-Motor hatte nun 545 cm3 und leistete 21 kW (28 PS). 1979 wurde die Palette um den Bus und später durch einen geschlossen Lieferwagen, der auch mit Hochdach zu bekommen war, ergänzt. Ab 1982 konnte der Acty mit automatischem Getriebe bestellt werden und ab 1983 wurde er mit Allradantrieb angeboten.

Modelle

Baujahr Modellcode Variante Hubraum kW (PS) Verkaufsland Anmerkung(en)
1977–1988 TA Pritsche, Kasten 545 cm3 21 (28) Australien, Großbritannien, Japan EH
1979-1988 VD Lieferwagen, Bus Japan EH
1982-1988 TB Pritsche, Kasten Australien, Großbritannien, Japan EH
1983-1988 TC EH, Allrad
VH Bus Japan EH, Allrad

2. Generation 1988 bis 1990

1988 erschien der Acty in 2. Generation und größerer Fahrzeuglänge. Damit reagierte Honda auf die bereits 1984 geänderten Vorschriften für Kei-Cars. Der Motor wurde wiederum neu Entwickelt und hatte nun 3 anstatt 2 Zylinder.

 

 

Modelle

Baujahr Modellcode Variante Hubraum kW (PS) Verkaufsland Anmerkung(en)
1988-1990 HA1 Pritsche 547 cm3 25 (34) Japan E05A
HA2 E05A, Allrad
HH1 Lieferwagen, Bus E05A
HH2 E05A, Allrad

3. Generation 1990 bis 1999

Die 3. Generation kam schon 1990 auf den Markt. Der Acty wurde gründlich überarbeitet weil mit dem 1988er Modell die Hubraum- als auch die Fahrzeuglängenbegrenzungen nicht vollständig ausgeschöpft wurden. Ab dem Baujahr 1990 wurde der Acty mit einem neuen dem E07A-Motor ausgestattet. Ein 3-Zylinder-Viertakter mit 656 ccm. Dieser Motor fand in allen Honda-Kei-Cars dieser Zeit Verwendung. Ein neues Modell, der Acty Crawler, ergänzte ab 1995 das Programm. Diese Ausführung hatte nicht nur Raupenkettenantrieb an einer Tandem-Hinterachse, sondern war auch gleichzeitig ein Kipper. 1996 wurde der altbewährte E07A-Motor mit der Benzineinspritzung PGM-FI versehen, was eine Leistungssteigerung von 28 (38) auf 32 kW (44 PS) brachte. Technisch blieben die Modelle unverändert.

Modelle

Baujahr Modellcode Variante Hubraum kW (PS) Verkaufsland Anmerkung(en)
1990-1999 HA3 Pritsche 656 cm3 28 (38)

ab 1996: PGM-FI

(32 kW (44 PS))

Japan E07A
HA4 Pritsche E07A, Allrad
HH3 Lieferwagen, Bus E07A
HH4 Lieferwagen, Bus E07A, Allrad
1995-1999 HA5 Crawler E07A, Kettenantrieb

4. Generation ab 1999

Die japanische Regierung erließ erneut neue Bestimmungen der Fahrzeugausmaßen woraufhin der Acty 1999 erneut überarbeitet und als 4. Generation vorgestellt wurde. Im Laufe der Zeit gab es verschiedene Aufbauten und ein neu überarbeiteter Mikro-Bus wurde fortan als Vamos angeboten. Im Gegensatz zu den früheren Generationen konnte auch nun die Allradversion auch mit Automatikgetriebe ausgestattet werden.

Modelle

Baujahr Modellcode Variante Hubraum kW (PS) Verkaufsland Anmerkung(en)
1999- HA6 Pritsche, Kipper 656 cm3 34 (46) Japan E07Z, PGM-FI
HA7 E07Z, PGM-FI, Allrad
HH5 Lieferwagen, Bus E07Z, PGM-FI
HH6 E07Z, PGM-FI, Allrad

Weitere technische Merkmale

  • Antriebsart: Mittelmotor, direkt vor der Hinterachse montiert, Hinterradantrieb, optional Allradantrieb (4WD)
  • Bremsen: Trommelbremsen rundum, ab 1990: vorn Scheibenbremsen, hinten Trommelbremsen
  • Getriebe: 4- beziehungsweise 5-Gangschaltung oder 3-Gang-Automatik, Allrad nur mit manueller Schaltung
  • Verdichtung: 8,3 bis 9,8 : 1
  • max. Drehmoment: 44 Nm bis 54 Nm bei 4.500 U/min
  • Leergewicht: 590 - 750 kg
  • Länge/Breite/Höhe: 3.195 bis 3.395 / 1.395 ab 1999: 1.475 / 1.660 bis 1.895 mm
  • Serienbereifung: 5.00-10, 5.00-12, 145 R 12

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Honda S600 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.