Drucken
Kategorie: Hyundai i10

Hyundai i10 (2007-)

Der Hyundai i10 ist ein Kleinstwagen des südkoreanischen Herstellers Hyundai. Er wurde am 6. November 2007 als Nachfolger des Hyundai Atos in Neu-Delhi vorgestellt. Der i10 ist der erste Hyundai, der in Indien präsentiert und gebaut wird, und folgt der neuen Namensgebung, die mit dem i30 begonnen wurde. Im Modellprogramm des Herstellers rangiert der PKW am unteren Ende, vor dem Hyundai i20.

Radioeinbaublende HYUNDAI (I10) 2008>, schwarz

Motoren

Als Motorisierung kommt der überarbeitete 1,1-Liter-Ottomotor mit 49 kW (67 PS) bei 5500 min-1 und einem maximalen Drehmoment von 100 Nm bei 2800 min-1 aus dem Atos zum Einsatz. Damit erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 151 km/h und verbraucht 5,0 Liter auf 100 km bei einem CO2-Ausstoß von 119 g/km. Für diesen Motor ist neben dem standardmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe auch eine Vierstufen-Automatik erhältlich. Des Weiteren gibt es einen 1,1-l-Reihendreizylinder-Common-Rail-Diesel mit 55 kW (75 PS) bei 2000 min-1 und einem maximalen Drehmoment von 155 Nm. Mit diesem Motor kann eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h erreicht werden. Der Verbrauch liegt dabei bei 4,3 Litern pro 100 km, der CO2-Ausstoß bei 114 g/km. Seit Oktober 2008 gibt es zudem einen neuentwickelten 1,25-Liter-Ottomotor mit 57 kW (78 PS), der bei identischem Verbrauch deutlich bessere Fahrleistungen bietet. Der neue Motor verfügt über 4 statt 3 Ventile pro Zylinder, eine Steuerkette anstelle eines Zahnriemens, ein leichteres Gehäuse und eine neue Motorsteuerung. Ende 2010 soll eine 1,0L-Version dieses Motors im Spritsparmodell i10 blue erscheinen.

 

 

Ausstattungen

Die Basisversion Classic verfügt serienmäßig über ein CD-MP3-Radio mit AUX-Anschluss, eine crashoptimierte Fahrgastzelle, ABS mit Bremskraftverteilung und Frontairbags für Fahrer und Beifahrer. Auch Gurtstraffer, umklappbare Rücksitze und eine Servolenkung gehören zum Serienumfang, jedoch keine Intervall-Scheibenwischanlage. Die höherwertige Style-Version ist zudem mit einer Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrischen Fensterhebern vorne und hinten sowie Seitenairbags vorne ausgestattet. Gegen Aufpreis gibt es auch ein Panorama-Glasdach, einen Heckspoiler und Bedienelemente aus Leder. Das Interieur ist beim Style passend zum Lack mit Akzenten in Rot, Blau oder Silber gehalten, beim Classic in Schwarz / Grau und für das Exterieur stehen zehn verschiedene Außenlackierungen zur Wahl.

Kurz nach der Markteinführung stellte Hyundai außerdem noch die Ausstattungsvariante "Classic E" vor, die einen werbewichtigen Grundpreis unter 10.000 € hat. Einzige Unterscheidung zum Classic sind die kleineren Räder, die einen Spritverbrauch von kombiniert 5,0 l und den prestigeträchtigen Co2 Ausstoß von 119 g/km nach 1999/94/EG Norm ermöglichen.

Genau wie der Vorgänger ist der Wagen fünftürig. Allerdings bietet er jetzt auch fünf Personen Platz; im Hyundai Atos gibt es nur Platz für vier Personen. Der Kofferraum fasst 225 Liter (Atos: 263l) und kann durch umklappen der 60:40 teilbaren Rücksitzlehne erweitert werden. Ebenfalls gemein ist dem i10 und dem Atos die hohe, aber eher schmale Karosserie, die dem Wagen das Aussehen eines Microvans gibt. Der Verkauf des i10 begann Anfang März 2008.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hyundai i10 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.